Rückblick auf die Saison 2018/2019

Mit etwas Abstand wollen wir an dieser Stelle nochmal einen Rückblick auf die vergangene Saison tätigen. Nachdem wir in der Saison 2017/2018 einen guten Zuwachs an Spielerinnen bekommen haben, wollten wir den nächsten Schritt wagen und in der Saison 2018/2019 erstmals eine 11er-Mannschaft anmelden. So kam es dann, dass wir in der vergangenen Saison auf Großfeld gespielt haben. Nicht nur auf dem Platz gab es einige neue Gesichter, sondern auch an der Seitenlinie. So hatte sich der ehemalige Co-Trainer und nun Cheftrainer mit Benjamin und Hauke Verstärkung geholt.

Die Saison begann am 05. August mit dem ersten Spiel im Pokal. Dieses Spiel konnten wir mit 1:2 für uns entscheiden und somit eine Runde weiterziehen. In den darauffolgenden beiden Auswärtsspielen der Meisterschaft und dem Pokalspiel konnten wir leider kein Erfolg verbuchen. Wir haben uns von diesen Niederlagen, die auch nicht unverdient waren, nicht runterziehen lassen, sondern haben diese als Motivation genommen, weiter an unseren Schwächen zu arbeiten. Mit dieser Motivation haben wir dann auch unser ersten Heimspiel in der Meisterschaft gewinnen können. In diesen ersten Spielen spiegelt sich unsere Hinrunde wieder. Es gelang uns in der Hinrunde nicht, auswärts einen Punkt zu erspielen, sondern wir konnten nur Zuhause punkten. Das schönste Spiel in der Hinrunde war sicherlich das Spiel gegen SV Wilhelmshaven. In der ersten Halbzeit haben wir gegen die Mannschaft mit 0:3 hinten gelegen und direkt nach der Pause sogar mit 0:4. Wir haben aber unseren Kampfgeist beweisen und das Spiel dennoch drehen können und am Ende mit 6:5 gewonnen.

Zwar konnten wir in der Hinrunde uns von Spiel zu Spiel weiterentwickeln, dennoch reichte es nur für den letzten Platz in der Hinrundentabelle. In der Rückrunde wurde unsere gute Arbeit dann aber belohnt. Wir haben in der Rückrunde nicht nur unsere Heimspiele gewinnen können, sondern auch auswärts endlich mal gepunktet. So haben wir in der Rückrunde u.a. gegen den Tabellenführer mit 2:0 gewonnen, bei dem wir in der Hinrunde noch mit 12:0 verloren haben. Insgesamt gelang es uns in der Rückrunde 21 Punkte zu erspielen und haben es damit sogar geschafft, erster in der Rückrundentabelle zu werden. Durch unsere eher schwache Hinrunde kamen wir so auf einen tollen 5. Platz am Ende der Saison und haben unser Saisonziel, den Klassenerhalt, damit locker geschafft.

Leider durften wir auch die Schattenseiten im Hobbyfußball erleben. Beispielsweise gab es Trainer, die auf dem Platz herumgeschrien und gemault haben, als würden wir in der Bundesliga spielen oder auch ihre eigenen, verletzten Spielerinnen ignoriert haben. Auch haben wir zweimal erfahren müssen wie es ist, wenn der Schiedsrichter nicht zum Spiel erscheint. Neben den negativen Sachen konnten wir aber auch viele neue und auch bekannte Mannschaften mit ihren Spielerinnen und Trainern erleben, die gezeigt haben, warum Fußball so viel Spaß macht. Vielen Dank dafür 🙂

Wir werden uns nun nochmal etwas von der Saison und der abschließenden Mannschaftsfahrt erholen, bevor wir dann in der nächste Woche die Vorbereitung für die kommende Saison starten. Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Spielzeit. Leider werden wir dann ohne Benjamin sein, der aufgrund von beruflichen und privaten Verpflichtungen es zeitlich nicht mehr schafft. Benny, wir wünschen dir alles erdenklich Gute für die Zukunft und vielen Dank für das eine Jahr mit dir. Genauso wünschen wir auch unseren Abgängen, Sophie und Schalke-Franzi, alles Gute für die Zukunft. Wir hoffen, dass wir euch sehr schnell wiedersehen werden.

Auch möchten wir uns bei unseren treuen Fans für die tolle Unterstützung in der gesamten Saison bedanken.