Eine super Moral bewiesen

Heute haben wir unser Heimspiel auf einem für uns doch sehr unbekannten Platz austragen müssen. Aufgrund der Bauarbeiten am Falkenweg mussten wir kurzfristig eine alternative Sportstätte finden und sind in Gödens fündig geworden. Vielen Dank an dieser Stelle an den SV Gödens und vor allem vielen Dank an Uwe Wilken.

Bei schönsten Wetter haben wir heute die Mannschaft vom SV Wilhelmshaven zu Gast gehabt. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste aus Wilhelmshaven waren jedoch vor unserem Tor konsequenter und konnten so ihre Kontermöglichkeiten erfolgreich ausspielen. Wir hatten jedoch auch unsere Möglichkeiten, aber scheiterten entweder an der guten Torwartin oder haben nur das Aluminium getroffen. Uns war es so nicht vergönnt unsere Chancen in was zählbares umzuwandeln, so dass wir mit einem Rückstand von 0:3 in die Pause gegangen sind. Zudem hat sich in der ersten Halbzeit auch noch unsere Torwartin verletzt. Sie hat jedoch auf die Zähne beißen können und das Spiel noch zu Ende spielen können.

In der zweiten Halbzeit mussten wir dann noch einen weiteren Gegentreffer verarbeiten. Wir haben uns durch diesen weiteren Treffer jedoch nicht runterziehen lassen und weiter unser Spiel durchgezogen. So konnten wir dann auch unsere Chancen erfolgreich ausspielen, sodass wir zwischendurch bis auf zwei Tore wieder rangekommen sind. Den Gästen gelang es jedoch ihre Führung wieder auszubauen. Sie haben einen direkten Freistoß sehenswert ins Toreck unterbringen können und somit ihre Führung auf 2:5 ausbauen können. Aber auch hier haben wir nicht die Köpfe hängen lassen, sondern weiter Fußball gespielt und uns Möglichkeiten ausgespielt. So konnten wir dann doch noch das Spiel drehen und 6:5 gewinnen.

Wir bedanken uns auch noch bei den Gästen für das faire Spiel und freuen uns über diesen Sieg, auch wenn ein Unentschieden nicht unverdient gewesen wäre. Unsere Mannschaft hat aber heute eine super Moral bewiesen und sich in keiner Situation des Spiels aufgegeben.