Auswärtsspiel gegen den TSV Abbehausen II

Gestern haben wir die lange Reise nach Abbehausen angetreten, um dort unser Meisterschaftsspiel gegen die zweite Damenmannschaft zu bestreiten. Aufgrund der weiten Anfahrt und der Tatsache, dass einige Spielerinnen direkt von der Arbeit kamen, blieb uns vor dem Spiel nicht viel Zeit zum Aufwärmen.

Wir haben die verbliebene Zeit jedoch sinnvoll genutzt und kamen so auch gut in die Partie. So konnte Marina einen unserer ersten Angriffe direkt zur Führung ausnutzen. Den Gastgebern gelang jedoch im Anschluss der direkte Ausgleich. Nach einer Ecke kam eine unserer Spielerinnen vor der Gegnerin an den Ball, konnte den Ball aber nicht vom Tor ablenken, so dass es dann 1:1 stand. Wir haben uns davon nicht unterkriegen lassen und weiter den Weg nach vorne gesucht. In der 20. Minute gelang es uns dann die gegnerische Torhüterin bei einem Rückpass unter Bedrängnis zu bringen, so dass ihr nur die Möglichkeit blieb, den Ball wegzuschlagen. Anika gelang es dann, den Ball unter Kontrolle zu bringen und über die Torhüterin zum 2:1 zu lupfen. In der 35. Minute hat dann Kirsten mit einem weiteren sehenswerten Tor die Führung ausgebaut. Kurz vor der Halbzeitpause war es dann eine weitere Ecke die zum Anschlusstreffer für die Gastgeber führte.

Nach der Halbzeitpause wurde die Partie dann etwas kurios. Es wurden gefühlt sehr viele Kleinigkeiten gegen uns gepfiffen, jedoch nicht andersrum. Auch wurde ein Elfmeter für die Gastgeber gegeben, wobei das Handspiel aus unserer Sicht deutlich vor dem 16er stattgefunden hat. Den Elfmeter konnten die Gastgeber dann zum Ausgleich verwandeln, auch wenn unsere Torhüterin die richtige Ecke erahnt hatte. Wir haben jedoch Moral bewiesen und uns nicht aufgegeben. So kam es in der 87. Minute dann auch zu dem verdienten Siegtreffer für uns. Anika hat nach einem guten Sololauf die mitgelaufene Marina angespielt, die den Ball dann souverän im Tor unterbringen konnte. Den Sieg haben wir auch Dhana zu verdanken, die einen vielversprechenden Angriff der Gastgeber kurz vor dem Schlusspfiff von der Linie kratzen konnte.

Wir sind mit unserer heutigen Leistung sehr zufrieden, haben aber auch erkannt, dass wir das Verteidigen von Standardsituationen noch trainieren müssen. Das Ziel für diese Saison konnten wir mit dem Sieg nun erreichen, da wir bei zwei verbleibenden Spielen nicht mehr absteigen können. Achja, den Auswärtsfluch haben wir nun auch endlich besiegen können 🙂